Drucken
Kategorie: Jahresberichte
Zugriffe: 463
Jahresbericht der Ortsstelle Partenen

Die Mitglieder der Ortsstelle Partenen haben wieder eine Vielzahl von Einsätzen, Arbeitsdiensten,  Schulungen, etc. geleistet und blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2007 zurück.  Ein ganz spezielles Kapitel wurde im vergangenen Jahr in Sachen Tierbergung geschrieben: So wurde vom 2.1. bis zum 11.1. nach der Hündin „Lotte“ gesucht, die sich erschreckt durch einen Sylvester-Knallkörper in den Wald zurückgezogen und versteckt hatte. Ebenfalls selbständig gemacht haben sich im August Rambo und Romy. Die zwei jungen  Hunde sind bei ihrer Erkundungstour auf der Vallüla Alpe in felsdurchsetztes Gelände geraten und konnten nicht mehr alleine aus ihrer misslichen Lage entkommen. Für ihre Bergung wurde mit Bandschlingen ein Gurt improvisiert und dann konnten die Vierbeiner über die Felsabsätze abgeseilt werden.
Abbildung 1: Abseilen von Rambo
  
Abbildung 2: Mannschaftsfoto nach erfolgreicher Hundebergung

Alle Ausreisser – Lotte, Rambo und Romy – konnten unverletzt an ihre glücklichen Besitzer zurückgegeben werden und so kamen diese Suchaktionen zu einem heiteren und schönen Ende.

Ebenfalls glimpflich ausgegangen ist der Lawineneinsatz in der Silvretta. Trotz Gefahrenstufe 4 des Lawinenlageberichtes hat sich am 4. März eine vierköpfige Tourengruppe auf den Weg zum Rauhkof gemacht. Um ca. 11:00 wurden zwei der Bergsteiger im hinteren Bieltal von einer Lawine erfasst und verschüttet. Sofort wurde über die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) ein Sucheinsatz eingeleitet, bei dem 3 Hubschrauber, die Bergrettung Partenen, die Bergrettung Gaschurn sowie die Polizei teilnahmen. Beim Eintreffen der ersten Rettungsmannschaften waren die Verschütteten bereits unverletzt geborgen und setzten ihren Weg zum Gipfel fort.
Die Mitglieder einer achtköpfigen Tourengruppe, die ebenfalls zur Unfallstelle kamen, konnten nicht dazu überredet werden, die Tour abzubrechen und umzudrehen. Auch sie setzten die Skitour fort, obwohl ihre Aufstiegsspur zwischenzeitlich von mehreren Lawinen verschüttet worden und das Risiko als sehr gross einzustufen war. 

Am Abend des 5.2.2007 wurde die Bergrettung zu einer nächtlichen Personenbergung ins Klostertal gerufen. Unterhalb der Klostertaler Hütte erlitt eine ca. 55 Jahre alte Dame eine Knöchelverletzung und musste geborgen werden. Die Bergung erfolgte zuerst behelfsmässig durch die Touren-Kollegen und dann planmässig mittels Akja und Skidoo zur Bieler Höhe. Von dort aus wurde sie durch Sonderfahrten von Tunneltaxi und Vermuntseilbahn der Vorarlberger Illwerke AG nach Partenen gebracht.

Einen beträchtlichen Aufwand stellen neben den Einsätzen die zahlreichen Arbeitsdienste dar, die neben der üblichen Tätigkeit zusätzlich anfallen:

•    Organisieren und Durchführen des Osterballs
•    Absichern des Klettergartens Gaschurn-Partenen
•    Renovieren einiger Routen des Silvretta-Klettergartens auf der Bieler Höhe
•    Weg-Instandhaltung zwischen Kromergletscher und Saarbrückner Hütte
•    Absichern und Verlegen des Klettersteiges zum kleinen Litzner

  
Abbildung 3: Georg und Markus beim anlegen eines neuen Wegstückes zum Kromer Gletscher

In Sachen Ausbildung hat es sich bewährt, neben dem Standard-Ausbildungsprogramm, einen ortsstelleninternen Winter- und einen Eiskurs durchzuführen. Bei diesen Kursen steht neben Ausbildung und alpinem Erleben auch die Kameradschaft im Vordergrund. Denn eine gute Kameradschaft und das gegenseitige Vertrauen sind das wichtigste, um schwierige und heikle Situationen  gemeinsam meistern zu können.
 
Abbildung 4: Teilnehmer vom Einkurs der Landesleitung

 
Abbildung 5: Interner Eiskurs - Üben mit dem Spaltendreibein

In den Reihen unserer Mannschaft hat sich auch wieder einiges getan. So hat Christa Hammer die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen und wir gratulieren ihr recht herzlich dazu. Christa ist nun die dritte Bergrettungsfrau unserer Ortsstelle. Hannes Märk hat aus Zeitgründen unsere Ortsstelle verlassen. Dafür sind Martin und Jonny Marinac zu unserer Mannschaft gestossen und sie haben sich auch schon gut bei uns eingelebt. Unser Ehrenortsstellenleiter Helmut Salzmann hat mit uns seinen Achtzigsten Geburtstag gefeiert. Wir wünschen Helmut auf diesem Wege nochmals alles Gute!

 
Abbildung 6: Ortsstellenleiter Rainer Märk übergibt Ehrenortsstellenleiter Helmut Salzmann den Gutschein für einen Silvretta-Rundflug

Wir hoffen, einen kleinen Einblick in das Vereinsleben der Bergrettung Partenen gegeben zu haben und wünschen allen Bergsteigern eine schöne und vor allem unfallfreie Tourensaison 2008.

Berg Heil
Rainer und Markus